Vom 1. bis 2. Juni 2022 feiert die neue Kongressmesse für den Leichtbau „LightCon“ in Hannover ihre Premiere. Für die unter dem Motto „Lightweight Design on the Path to Circular Economy“ stehende Konferenz ist nun der Call for Papers gestartet. Das Veranstaltungskomitee freut sich auf interessante Beiträge rund um das Thema Leichtbau bis zum 4. Dezember 2021.

Zwei Mal musste die Premiere der LightCon pandemiebedingt verschoben werden, nun stehen alle Zeichen auf grün für die neue Kongressmesse für den Leichtbau. Vom 1. bis 2. Juni 2022 trifft sich die internationale Leichtbau-Community auf dem Messegelände in Hannover. Neben einer umfangreichen Ausstellung umfasst das Konzept zwei Konferenzbühnen, auf denen Expert*innen ihre Leichtbauinnovationen präsentieren. Um das zweitägige Programm möglichst attraktiv und vielfältig zu gestalten, wurde nun der Call for Papers gestartet. Passend zum übergreifenden Kongressmotto „Lightweight Design on the Path to Circular Economy“ können bis zum 4. Dezember 2021 Vorschläge für Vorträge eingereicht werden.

Die Einreichungen sollte einen klaren Bezug zu einem der vier Fokus-Themen haben:

    • „Neue Materiallösungen“
    • „Innovative Fertigungstechnologien“
    • „Nachhaltiges Leichtbau-Engineering und -Design“ sowie
    • „Lösungen und Use Cases aus Sicht der Anwender“.

 

Die Konferenzsprache der LightCon ist Englisch. Hier finden Sie den Call for Papers.

 

„Lightweight Design on the Path to Circular Economy”

Leichtbau ist das Zukunftsthema und vor dem Hintergrund der zu erreichenden Klimaziele für zahlreiche Branchen eine echte Enablertechnologie. Insbesondere im Automobil- und Fahrzeugbau, im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus, der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik aber auch in der Bauwirtschaft bietet der Leichtbau ein enormes Potenzial zur Ressourceneinsparung und Gesamtkostenreduktion. Das Kongressmotto „Lightweight Design on the Path to Circular Economy” passt daher ideal, da es den Aspekt der Kreislaufwirtschaft gezielt in den Fokus rückt. „Der Ansatz der Circular Economy ist essentiell für die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und die Sicherstellung der Ressourcenverfügbarkeit in der Zukunft. Angewandt auf den Leichtbau ergeben sich immense Potenziale, um der großen Herausforderung des Klimawandels zu begegnen. Die LightCon 2022 wird diese Potenziale aufzeigen und spannende zirkuläre Leichtbaulösungen präsentieren“, fasst Dr. Gunnar Merz, Hauptgeschäftsführer von Composites United und Vorsitzender des LightCon-Beirates, zusammen.

Die LightCon ist die erste internationale Leichtbau-Plattform, die die Aspekte Material, Prozess, Funktion und Design miteinander verbindet, alle Leichtbau-Materialien und -Technologien präsentiert sowie hybride nachhaltige Leichtbaulösungen zeigt. Außerdem stehen Lösungen für alle Anwenderbranchen des Leichtbaus im Fokus. Die LightCon ermöglicht so als erste Messe den direkten Vergleich unterschiedlicher Werkstoffe und Verfahren und unterstützt damit Anwender*innen ideal, die für sie passenden Leichtbaulösungen zu finden.

Mehr Informationen unter www.lightcon.info