Arbeitsgruppen & Arbeitskreise

AG Herstellverfahren

AnsprechpartnerAnsprechpartner
Stefan Steinacker

Leiter Messe- & Veranstaltungsmanagement

Composites United e.V. – Spitzencluster MAI Carbon

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Prof. Dr. Gion A. Barandun

Hochschule für Technik Rapperswil

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Manuel Frank

University of Applied Sciences Upper Austria

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Prof. Steffen Ihlenfeldt

Fraunhofer IWU

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Dr. Gregor Graßl

FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Prof. Dr. Gion A. Barandun

Hochschule für Technik Rapperswil

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Manuel Frank

University of Applied Sciences Upper Austria

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Prof. Steffen Ihlenfeldt

Fraunhofer IWU

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Dr. Gregor Graßl

FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG

Kontaktdaten
Für die Herstellung von hochleistungsfähigen Faserverbundbauteilen bestand seit geraumer Zeit überall dort der Antrieb, wo die klassischen Baustoffe und Konstruktionsmaterialien an Ihre Grenzen gestoßen sind. Wegen der zumeist kleinen Stückzahlen bei hohem Preis waren dabei nur selten industrielle Ansätze mit hohen Investitionen möglich.In der AG Herstellverfahren werden technisch-wissenschaftliche und wirtschaftliche Themen behandelt, die das breite Feld an bestehenden Techniken in der Herstellung von FVW-Bauteilen darstellen und erläutern. Dabei kommen bewährte Verfahren – ebenso wie neue Möglichkeiten – in die Diskussion, um zu zeigen wie groß die Variationsbreite an Lösungen für den Umgang und die Handhabung mit Fasern bei der Herstellung von Halbzeugen, beim Imprägnierprozess und bei der Verbindung von Bauteilen ist.Beispiele zu Anwendungen für spezielle Produkte und Produktgruppen ergänzen das Spektrum der Themen dieser AG. Ziel ist es, aus dem Fundus bestehender Lösungen heraus die Wissensbasis zu unterstützen und die Teilnehmer zu neuen Ideen und Projekten anzuregen.