Arbeitsgruppen & Arbeitskreise

AG Automatisierte Fertigung im Bauwesen - CU Bau

AnsprechpartnerAnsprechpartner
Bernhard Jahn

Projekt- und Netzwerkmanagement

Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Prof. Dr.-Ing. habil. Ralf Cuntze
Kontaktdaten
ArbeitsgruppenleiterAnsprechpartner
Prof. Dr.-Ing. habil. Ralf Cuntze
Kontaktdaten

In der Arbeitsgruppe ‘Automatisierte Fertigung im Bauwesen’ des Netzwerks CU Bau arbeiten praktisch und theoretisch orientierte Ingenieure zusammen. Diese stammen sowohl aus kleineren und größeren Bau-Firmen als auch aus Universitäten und Instituten.

Automatisierte Fertigung ist die digitalisierte Technik zur Fertigungssteuerung.

Wesentliche Ziele der AG sind:

  • Erfahrungsaustausch zwischen Anwendern und zwischen Anwendern und Forschungseinrichtungen
  • Plattform für Ideenaustausch und Initiierung neuer Projekte zwischen Bauingenieuren, Architekten, Faserverbundexperten, Zulassungsbehörden, Hochschulen, Instituten, Ingenieurbüros, Baustoffspezialisten, und Herstellern von Faser-Halbzeugen und Matrizes (Polymer, Feinbeton bis UltraHighPerformanceConcrete, …)
  • Additives Fertigungsverfahren Contour Crafting unter Einsatz von Robotern (Portalkränen, Einzelrobotern, …)
  • Additives Fertigungsverfahren 3D-Druck (voller Querschnitt einer dünnen Schicht in einem Fertigungsschritt) z.B. zur Herstellung von Freiform-Schalungsteilen mittels ‘binder jetting’. Material: Polymerpulver, Metallpulver, ..
  • Additives Fertigungsverfahren Formgebendes Schweißen (wire arc) für z. B. Stahlbrücken
  • Additives Fertigungsverfahren Ablage von Mörtelraupen (‘3D-Druck’) zur schichtweisen Erstellung von Bauteilen allein durch einen digital gesteuerten Werkstoffauftrag, ohne Formenbau oder Umformprozesse. (über Ablegepfade erzeugter Querschnitt). Sinnvolles Verfahren für die Fertigung komplexer Bauteile mit kleineren Abmessungen. Material: Beton, Holzbeton
  • Einbindung ‘serieller Fertigung’ mit Nutzung von Funktionsintegration (Verlagerung der Fertigungsprozesse ins Fertigteilwerk)
  • Mitwirkung in der AF-bezogenen Bauteil-Prozesskette von Auslegung, Durchführung bis zur Zulassung.
  • Vermittlung von Analysewerkzeugen, Modellierungstechniken inVerbindung mit der AG Bemesung und Nachweis
  • Einbindung der Erkenntnisse / des Wissens anderer CU-Arbeitsgruppen wie ‘Additive Fertigung im Maschinenbau’ – wenn dieses Synergiegewinn verheißt.

 

Angesprochen sind Industriebau, Brückenbau, Fassadenbau, Hallenbau und Tiefbau.

Wesentliche Basis für den Erfahrungsaustausch und die Wissensvermittlung sind Übersichtsvorträge von Fachreferenten. Angestrebt für die jährliche Veranstaltung sind Kurzvorträge der Industrie mit aktuellen Problemvorstellungen und Wünschen

GLOSSAR